Kangertech K-Simar 20

Der Kangertech K-Simar 20 ist besonders günstig zu erstehen. Zusätzlich ist das Gerät mit einem Bewegungssensor ausgestattet. Der Akkuträger wird in einer kleinen Schachtel geliefert und ist er kompakt gehalten. In der Lieferung ist eine Bedienungsanleitung dabei. Verdampfer ab 0,5 und können hier verwendet werden. Die Temperatur von 5-45° ist die normale übliche Arbeitstemperatur für den Akkuträger. Lohnt sich der Kauf des Geräts? Nachfolgend der Kangertech K-Simar 20 im ausführlichen Test.


Unterschiedliche Verdampfer

Wenn die Taste als 10 Sekunden betätigt wird, wird der Zug automatisch beendet. Zudem ist ein Mundstückschutz enthalten. Das Produkt kann zwischen sieben und 20 W mit dem Sensor geregelt werden. Das Material besteht aus Edelstahl. Der Anschluss oben ist gefedert, es befinden sich oben vier Luftschlitze. Dadurch wird der Verdampfer in Bezug auf die Luft mit dem Abzug geregelt. Es passen unterschiedliche Verdampfer drauf. Unterschiedliche Gewinde können mithilfe von einem Adapter verwendet werden. Der Feuertaster befindet sich seitlich und hat einen angenehmen Druckpunkt. Seitlich befindet sich auch das große Display. Durch die Akkuhülse kann der Benutzer durchschauen. Je nachdem, kann erkannt werden, welche Farbe der eingelegte Akku hat. Der Akkudeckel kann herunter genommen werden. Diese ist relativ groß. Der gefederte Bolzen ist besser, als eine einfache Feder. Das Gewinde funktioniert einwandfrei. Die Akkuhülse kann auch abgenommen werden.


Edles Design durch Edelstahl

Das Gerät ist komplett zerlegbar. Obwohl Edelstahl sehr gut aussieht, entstehen schnell Fingerabdrücke oder Kratzer. Nach dem zugeschraubt wird, schaltet sich das Gerät automatisch ein, wenn der Akku geladen ist. Am Display stehen alle Daten, wie zum Beispiel die Anzahl der Watt und den Akkuladestand, sowie die Anzahl der wollt, die eingestellt sind.


Das Display

Auch die Ohm Zahl ist auf dem Display ersichtlich. Die Bedienung des Gerätes ist sehr einfach. Es gibt eine Tastensperre, diese wird durch dreimaligen Druck gelöst. Genauso wird die Zigarette auch gesichert. Durch fünf Klicks der Taste wird das Menü geöffnet. Der Sensor wird durch die Pfeiltasten betätigt. Die 0,1 Schritte können bis zu 20 W eingestellt werden. Durch den Feuertaster wird bestätigt.


Gutes Dampferlebnis

Dieser ganz besondere Akkuträger ist zusammenfassend sehr positiv zu bewerten. Auf dem Display sind sämtliche wichtigen Funktionen zu finden. So weiß der Nutzer immer Bescheid, welche Einstellungen er getätigt hat. Nett wäre es, wenn der Akkubalken auch noch mit Prozenten aufscheinen würde, das ist leider nicht so. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist hervorragend. Das Material Edelstahl bietet ein tolles Design. Die Tasten sind sehr gut verarbeitet und reagieren blitzschnell. Diese Akkuträger ist, weil er so günstig ist, ganz besonders bei vielen Dampferanfängern und Beginnern beliebt. Die Investitionen ist minimal, dass Dampferlebnis ist sehr positiv.

button

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.