Die beste E-Zigarette

Aktuelle E-Zigaretten Bestseller

SaleBestseller Nr. 1
SaleBestseller Nr. 2
Bestseller Nr. 3
SaleBestseller Nr. 4
SaleBestseller Nr. 5
Bestseller Nr. 6
Bestseller Nr. 7
SaleBestseller Nr. 8
SaleBestseller Nr. 9

Unsere E-Zigaretten Testsieger

  • Preis
  • Bewertung
  • Testergebnis
  • E-Zigaretten Typ
  • Geeignet für
  • Akkuleistung
  • Füllmenge
  • Ladegerät
  • USB-Ladegerät
  • Tragetasche
  • Weitere Infromationen

Platz 1: Joyetech eGrip

ddddd

Den ersten Platz unserer Testsieger belegt die Joyetech eGrip. Durch das sehr gute Preis-Leistungs-Verhältnis ist das Gerät für Anfänger- aber auch fortgeschrittene Dampfer geeignet. Mit einer Leistung von 1500mAh bringt die elektrische Zigarette von Joyetech eine menge Leistung. Das normale eGrip-Modell ist ohne Display ausgestattet aber auch als OLED Version mit verbautem Display erhältlich.

Zum-ProduktTestbericht-Button


Platz 2: Kangertech EMOW Mega

31GQfFgBlNL

Kangertech gehört zu den beliebtesten E-Zigaretten Herstellern. Mit dem EMOW Mega Modell hat der Hersteller garantiert einen Bestseller geschaffen. Mit einem Akku von 1500mAh bringt die elektrische Zigarette genügend Leistung um über den Tag zu kommen. Besonders beliebt ist der Aerotank 2 Clearomizer welcher im Lieferumfang mitenthalten ist und ein gutes Dampfvolumen ermöglicht.

button1button


Platz 3: Joyetech eGo One

Die Joyetech eGo One ist eine perfekte Symbiose zwischen Leistung und Design. Besonders beliebt ist das Modell wegen der kompakten und handlichen Form. Erhältlich ist das Gerät in der drei folgenden Versionen Joyetech eGo One, eGo One XL und eGo One Mini. Besonders überzeugt die elektrische Zigarette durch Ihr ausgezeichnetes Preis-Leistungs-Verhältnis

button1button


Wie bewerten wir unsere Testsieger?

In unseren Vergleichen der E-Zigarette Testsieger orientieren wir uns an den Bewertungen von anderen Fachportalen und Kundenbewertungen. Außerdem sind unsere eigenen Erfahrungen miteingeflossen. Gerade für Anfänger ist es schwierig bei solch einer großen Auswahl das passende Modell zu finden, aus diesem Grund haben wir unsere Erfahrungen mit euch geteilt. Durch unseren E-Zigaretten Test und Vergleich seid Ihr auf der sicheren Seite, bei uns findet Ihr die besten elektrischen Zigaretten.


Anschaffungskosten der E-Zigarette

Die Anschaffungskosten von einer elektrischen Zigarette können unterschiedlich ausfallen. Je nachdem, liegen diese zwischen 20 und 100 Euro. Zudem muss der Konsument noch an die Verschleißteile, wie zum Beispiel Akku, Verdampfer und Verdampferkopf denken, auch ein Liquid kostet in der Anschaffung Geld. Die gesamten Betriebskosten der elektrischen Zigarette lassen sich aber durch einen sorgsamen Umgang und durch die richtige Pflege, beziehungsweise Reinigung schnell senken. Es kommt auch darauf an, zu welchem Preis das Liquid eingekauft wird. Damit das Dampferlebnis aber tatsächlich befriedigend ist, sollten eigentlich nur die E-Zigaretten ab einem Wert von 25 Euro verwendet werden, ansonsten macht das Dampfen höchstwahrscheinlich keinen Spaß.

Wenn der Akku von der elektrischen Zigarette täglich aufgeladen werden muss, ist es ca. nach einem Jahr notwendig, diesen auszutauschen. Je öfter der Akku aufgeladen wird, umso mehr verkürzt sich dessen Lebensdauer. Ein Verdampferkopf kostet im gesamten Set mit fünf Stück ca. 13 Euro. Die Kosten lassen sich aber durch die Reinigung erheblich senken. Für einen Akku werden einmal im Jahr ca. 35 Euro fällig. Im Vergleich zur normalen Tabakzigarette sind zwar die einmaligen Anschaffungskosten für die elektrische Zigarette höher, im Jahr hochgerechnet kommt das Dampfen aber viel günstiger, als das Rauchen.


Welche ist die beste elektrische Zigarette?

Bei der Frage “ Welche ist die beste E-Zigarette „, wird oftmals diskutiert, da sich die Meinungen zu diesem Thema unterscheiden. Meistens sind Ausgangspunkt, Erfahrung und die Erwartung zu unterschiedlich um sich auf ein bestimmtes Modell zu einigen. Beispielweise wird ein Gelegenheitraucher mit einem Modell das für einen starken Raucher entwickelt wurde, nicht glücklich – ebenso umgekehrt. Oftmals greifen starke Raucher auch zu einem Akkuträger, welcher eine höhere Leistung im Vergleich zu einem Standartakku hat.

Gerade bei Anfängern wurde oft beobachtet, dass Sie nach dem Aussehen entscheiden. In den meisten Fällen greifen Sie eher zu Modellen die der Tabakzigarette ähneln. Für einen erfahrenen Dampfer steht der Genuss und die Leistung im Vordergrund. Beim Kauf der richtigen E-Zigarette sollte man die genannten Anhaltspunkte beachten.


Stiftung Warentest testet E-Zigaretten

Angeblich sollte die E-Zigarette weniger gesundheitsgefährdend sein, als der normale Glimmstängel. Die Stiftung Warentest bezieht sich allerdings auf den Fakt, dass es noch keine Langzeitstudien zum Konsum des Nikotins per elektrische Zigarette gibt. Deshalb können noch keine definitiven gesundheitlichen Auswirkungen genannt werden. Durch das Dampfen können eine trockene Kehle und ein trockener Mund entstehen und es gibt noch keine Informationen darüber, wie der menschliche Körper auf das inhalierte Propylenglykol reagiert, dasselbe gilt für die enthaltenen Aromastoffe.

Es ist auch nicht bekannt, wie sich die unterschiedlichen Aromen und Zusätze auf die Atemwege auf Dauer auswirken. Ab dem Jahr 2016 müssen sämtliche Inhalte von nikotinhaltigen elektrischen Inhalationsprodukten angegeben werden. Die Konzentration in Bezug auf das Nikotin darf 20 mg/Milliliter nicht mehr überschreiten. Seitens erster klinische Studien gibt es zwar viel versprechende Hinweise, dass die elektrische Zigarette beim Abgewöhnen des Nikotinkonsums behilflich sein kann, es gibt aber dazu auch noch keinen ausreichenden Nachweis. Im Moment gibt es noch keine definitiven Regelungen dafür, ob elektrische Inhalationsprodukte in öffentlichen Einrichtungen, bzw. am Arbeitsplatz, in Schulen oder in Gaststätten normal benutzt werden dürfen, wenn das normale Rauchen von herkömmlichen Zigaretten gesetzlich verboten ist. Im Moment werden seitens des Krebsforschungszentrums in Heidelberg noch Regelungen in Bezug auf den Gebrauch der elektrischen Zigarette gefordert. Aktuell gibt es noch kein Abgabeverbot an Jugendliche.


Joyetech eGrip im ausführlichen Videotest


Die E-Zigarette Testsieger

dddddGanz klar liegt die Firma Joytech mit ihren Produkten in Bezug auf die elektrischen Zigaretten vorne, wenn die Testergebnisse des aktuellen Marktes verglichen werden. Die elektrische Zigarette Ego T Typ A liegt nicht nur besten in der Hand, sondern sie sieht auch am besten aus. Auch die Verarbeitung ist besonders hochwertig und es gibt keinen Mangel bei der Dampfentwicklung. Dadurch stellt sich ein tatsächliches Rauchergefühl beim Konsumenten ein. Ein weiterer Vorteil dieses Testsiegers Ego T Typ A ist der Tank, denn dieser besitzt eine ideale Größe. Bei mittlerem Konsum hält der Akku bei diesem Modell ca. ein bis maximal zwei Tage lang. Ego T Typ A ist daher ganz besonders empfehlenswert, an zweiter Stelle liegt EGO T Typ B. Hierbei ist zwar der Tank größer, insgesamt ist das Gerät aber viel zu groß. Deshalb stellt sich bei diesem zweiten Modell nicht unbedingt ein echtes Rauchergefühl ein. Die EGO T Typ 510 ist eine besonders sparsame Ausführung. Der Grund dafür ist, dass sich im Tank ein Wattedepot befindet. Diese Watte wird mit der Nikotinflüssigkeit und dem Liquid getränkt. Insgesamt wird daher weniger Liquid benötigt. Leider ist bei diesem Modell das Depot aber relativ schnell verbraucht. Wird also zusammenfassend die richtige elektrische Zigarette gewählt, macht es tatsächlich Spaß zu dampfen. Die EGO T Typ A ist daher in allen Punkten empfehlenswert.

Nicht nur beim Gerät selbst, sondern auch in Bezug auf das gewählte Liquid gibt es Unterschiede bei der Qualität. Das meiste Formaldehyd ist im Produkt Tabac Doux von Roykin enthalten. In einer Einheit befinden sich ca. 10 mcg. Anders ist der Wert hingegen bei Cowboy Blend, dieser niedrigste Formaldehyd-Wert liegt bei nur 0,5 mcg.

 

Letzte Aktualisierung am 24.09.2017 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.